Corona

 

Was müssen Sie zum Termin mitbringen?

Bringen Sie bitte eine FFP2 Atemmaske mit. Eine Behandlung ohne Maske ist nicht möglich.
Bitte bringen Sie auch Ihren Impf- oder Genesenennachweis mit.
Aus Infektionsschutzgründen ist bei sämtlichen Terminen auf Besucher zu verzichten. Notwendige Begleitpersonen (Eltern, Pflegepersonal, Helfende etc.) sind erlaubt.

Wann müssen Sie Termine absagen bzw. können keine Termine vereinbaren?

Wenn Sie zu den folgenden Risikogruppen gehören:

Risikogruppe 1

Patienten, bei denen eine Coronainfektion schwerwiegende Folgen haben könnte und die noch keine Impfung erhalten haben (Vorerkrankungen wie z.B. Diabetes, Autoimmunerkrankungen besonders bei Cortisoneinnahme o.ä., chronische Atemwegserkrankungen wie COPD, chronische Bronchitis oder Asthma, Herzschwäche, KHK, Bluthochdruck, Krebs, Lebensalter über 60 etc.). Dies gilt auch, wenn sie mit Personen zusammenleben auf die dies zutrifft.

Risikogruppe 2

Patienten, die das Coronavirus übertragen könnten, weil sie in den letzten zwei Wochen direkten Kontakt mit Infizierten hatten oder selbst positiv auf SARS-CoV2 getestet wurden. Oder wenn bei Ihnen, Ihren Kindern, weiteren Familienmitgliedern oder Mitbewohnern grippeähnliche Symptome wie z.B. Fieber, Husten, Schüttelfrost, Schnupfen, Gliederschmerzen, Durchfall und/oder Kopfschmerzen bestehen.

Was müssen Sie tun, wenn Sie Symptome haben oder Kontaktperson waren?

Wenden Sie sich in diesem Fall bitte umgehend telefonisch an Ihren Hausarzt, an die ärztliche Bereitschaft unter 116117 oder an eines der Servicetelefone der Gemeinden. Wenn bei Ihnen die o.g. Symptome bestehen bzw. Expositionsverdacht besteht, d.h. wenn Sie sich vor kurzem Kontakt zu infizierten Personen hatten. Erwähnen Sie dies bitte beim Telefonat mit Ihrem Arzt.

Warum darf ich nicht zum Heilpraktiker, wenn ich Symptome einer Infektion habe?

Für Heilpraktiker besteht bei allen Infektionskrankheiten grundsätzlich Behandlungsverbot! Das gilt nicht nur für COVID, sondern auch für andere Infektionskrankheiten.

Diese Vorsorge soll ein weiteres Ausbreiten des Coronavirus verhindern.

Weitere Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf der des Homepage des Robert Koch Institutes.